Pharisäer

Der Legende nach wurde der Pharisäer im 19. Jahrhundert auf der nordfriesischen Insel Nordstrand erfunden, um in Gegenwart des Pastors einen Kaffee mit einem Schuss Alkohol trinken zu können. Durch die Schlagobershaube verdunstet der Rum nämlich nicht und man kann den Alkohol nicht riechen. Als der Pfarrer dahinter kam, soll er “Oh, ihr Pharisäer” ausgerufen haben und gab so dem Getränk seinen Namen.

Zutaten:

  • 1/8 starker, schwarzer, heißer Kaffee
  • 2cl Rum (Jamaika)
  • 1 TL Zucker
  • Schlagobershaube

Zubereitung:

Für das Nationalgetränk der Nordfriesen braucht man eine hohe Kaffeetasse mit Untersetzer oder gleich ein richtiges Pharisäer Gedeck. Dort hinein gibt man den Rum, den Zucker und dann den Kaffee. Als Krönung kommt oben drauf noch die Haube aus Schlagobers und schon ist der Pharisäer fertig. Ganz wichtig: Nicht umrühren, sondern den Kaffee durch das Obers hindurch trinken!

Comments are closed.